GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Beckedorfer Schmiedemuseum

Adresse

An der Waldschmiede 1
28790 Schwanewede, Beckedorf
Website: www.schwanewede.de

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Dieses Schmiedemuseum erhebt mit seiner Ausstattung nicht den Anspruch einer vollständigen Schmiedewerkstatt. Wir können auch im Rahmen unserer Möglichkeiten nicht die ganze Geschichte der Entwicklung des Schmiedehandwerks aufzeigen.

Hier in Beckedorf, zwischen der durch Landwirtschaft geprägten Geest und Marsch, sowie dem Handel und der Seefahrt an der Weser, führten mehrere Generationen der Familie Wildhack als Schmiedemeister ihren Kampf ums tägliche Brot. Dokumente, Notizen, Werkzeuge etc. der Wildhacks und verwandtschaftlich verbundener "Schmiedefamilien" aus dem Raum Bremen-Nord ermöglichen es uns ein Zeitbild von der Zeit als Beckedorf zum Kaiserreich Napoleons gehörte, bis hin zur Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert zu geben. Als sich durch den Beginn der Massenproduktion in den Fabriken, das Berufsbild des Schmiedes total veränderte und Jacob Wildhack durch einen Unfall arbeitsunfähig wurde, musste die Arbeit in der Schmiede eingestellt werden. Uns bleibt die Aufgabe, aus den vorhandenen Gegenständen und Schriften die jetzige Ausstellung zu gestalten. Vieles wird auch in Zukunft noch umgestaltet und ergänzt werden, denn ein Museum lebt von Veränderungen. Nachvollziehbar ist in diesem Museum der Stand der Schmiedetechnik vom Übergang des 18. zum 19. Jahrhundert bis zu Einzug der Elektrizität in den Werkstätten. Der Besucher findet das für diesen Raum breite Spektrum der Schmiede- arbeiten eines Schmiedes vor, der in jener Zeit sowohl für den Schiffbau, als auch für die Landwirtschaft arbeitete.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »