GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Ahrbecker Bockwindmühle

Adresse

Stöckser Straße
31638 Stöckse, Wenden
Telefon: 05026 8482
Website: www.steimbke.de

Ziel auf der Karte anzeigen »

Öffnungszeiten

Besichtigung nach telefonischer Vereinbarung, sonst nur Aussenbesichtigung

Weitere Informationen

Ausschließlich aus Holz gefertigte Mühle, die 1681 im Rheinland erbaut, 1870 zerlegt und nach Wenden transportiert wurde. Die Mühle ruht auf einem Bock (im Gegensatz zur Holländer-Windmühle) und kann mit Hilfe eines Holzbalkens in den Wind gedreht werden.

Zu den frühesten Windmühlentypen in Deutschland zählen die ausschließlich aus Holz gefertigten Bockwindmühlen. Im Gegensatz zur späteren Holländerwindmühle des 19. Jahrhunderts, bei der nur die obere Kappe drehbar ist, ruht hier die gesamte Mühle auf einem Bock und kann mit Hilfe eines langen Holzbalkens in den Wind gedreht werden. Die Bockwindmühle in Wenden wurde 1681 im Rheinland erbaut, 1870 zerlegt und nach Wenden transportiert. Besonders den mächtigen Achsbalken, das Drehgelenk der Mühle, sollten Sie sich ansehen. Die Mühle war bis 1929 in Betrieb und wurde im Jahr 2005 restauriert.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »