GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Kaliwerk Siegfried bei Giesen

Adresse

31180 Giesen
Website: www.archive.nrw.de/index.asp

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Der Abraumberg ist weithin sichtbares Wahrzeichen von Giesen. Bei Sonne strahlt er in leuchtendem Weiß. Kali - nicht als Speisesalz geeignet - ist ein Salz, das hier untertage aus riesigen Salzstöcken gewonnen und u.a. zu Bodendünger aufbereitet wurde. Als Speisesalz eignet es sich übrigens nicht.

Aber wo kommt das Salz eigentlich her? 

Vor rund 230 Millionen Jahren gab es hier ein flaches, von einem Ringgebirge umgebenes Meer. Der Wasserzufluss war so gering und die Verdunstungsrate durch das damals sehr trockene Klima so hoch, dass sich, ähnlich wie beim Toten Meer in Israel, enorme Salzkonzentrationen bildeten und am Meeresboden absetzten.Nach der völligen Austrocknung des Meeres wurde das Salz von mächtigen Gesteinsschichten überdeckt. Durch diesen enormen Druck und die dadurch hervorgerufenen hohen Temperaturen im Untergrund wurde es plastisch und strebte nach oben. Es bildeten sich unterirdische Salzsättel und Salzdome, die, wie hier in Giesen, höhergelegene Erdschichten durchziehen und abgebaut werden.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »